Skip to content

Download PDF by Michi Henning, Steve Vinoski: Advanced CORBA(R) Programming with C++

By Michi Henning, Steve Vinoski

ISBN-10: 0201379279

ISBN-13: 9780201379273

This should be the most effective CORBA books that i've got learn. It has helped me debug code and attach a few particularly knotty difficulties. i discovered the exposition transparent and straightforward to stick to, and the index a great tool. i don't believe the authors meant it to be learn cover-to-cover.

If i'm engaged on a CORBA venture I alway wish to have this ebook at hand.

Show description

Read or Download Advanced CORBA(R) Programming with C++ PDF

Best programming: programming languages books

Ute Claussen's Objektorientiertes Programmieren: Mit Beispielen und Übungen PDF

"OOP" ist "in". Die modernste paintings, Programme zu schreiben, wird in diesem didaktisch vorz}glich aufbereiteten Lehrbuch vermittelt. Das Schwergewicht der Darstellung liegt auf der methodischen Darstellung der Gurndlagen und Konzepte pbjektorientierten Programmierens: Objekte, Klassen, Vererbung,Instanzen, Botschaften und abstrakte Datentypen werden verdeutlicht.

Additional info for Advanced CORBA(R) Programming with C++

Sample text

Vergleichs-O peratoren » l drei-, mehrstellig J , Komma-Operator ? > 19 2 Syntax Wie man sieht, haben fast alle der oben aufgeftihrten Sonderzeichen als Operator eine besondere Bedeutung (siehe auch Kapitel9: Operatoren und Ausdriicke). Am bekanntesten sind die arithmetischen Operatoren: * + I wobei die ersten drei Zeichen auch noch andere Bedeutungen haben. So wird z. B. das Minuszeichen ebenfalls als negatives Vorzeichen benutzt. Auch andere Zeichen wie etwa das Prozentzeichen treten in unterschiedlichen Bedeutungen auf: I j = a % b; printf("%d",j); 1* Modulo-Operator *1 1* Formatzeichen *1 Einmal dient es zur ganzzahligen Restbildung (ModuloRechnung), zum anderen auch als Formatzeichen bei Einund Ausgabefunktionen in C.

Dies geschieht mit Hilfe der sog. 295 dargestellt werden. Die groBte vorzeichenlose int-Zahl UINT MAX kann ebenfalls tiber die Header-Datei abgefragt werden. Die Standardausgabe erfolgt in iiber den Formatparameter u, in C++ benotigt cout keinen Parameter. 3 Der Typ char Der zweite grundlegende Datentyp ist das Zeichen char (engl. character). Da Zeichen maschinenintern meist durch 8 Bits (=1 Byte) codiert werden, gibt es hier 2 8 = 256 Moglichkeiten. Obwohl ein Vorzeichen bei Zeichen nicht plausibel erscheint, ftihrt man ebenfalls ein Vorzeichenbit ein, damit der char-Typ kompatibel zum Typ i nt wird.

__. +_. _. _. _. _. _. _ . _ . _ . _ . __. _. _. _. _. _. _. -_. _-_. _. . __. _. _. -.. 58 .. ;. < • = • > . . _... _. _ Zeichen 65 .. 90 GroBbuchstaben A. B. C•... __. _. _. Zeichen 91 .. 96 Sonderzeichen [ . \ . ] . A • _ . ' . -.. - . - . -.. . -.. - . - . -.. - . -.. - . - . -.. - . - . -.. --.. -.. -.. Zeichen 97 .. 122 I Kleinbuchstaben a. b. c .... - . _ . -.. _-.. - . --.... Zeichen 123 .. 127 i Sonderzeichen I {. I . - Beztiglich dieser Nurnmerierung sind aIle Zeichen geordnet; d.

Download PDF sample

Advanced CORBA(R) Programming with C++ by Michi Henning, Steve Vinoski


by Kenneth
4.3

Rated 4.49 of 5 – based on 49 votes